Curtefranca DOC

Curtefranca 

Curtefranca Weißwein

Traubenmischung: Chardonnay (mindestens 50%), Pinot Noir und Pinot Blanc bis maximal 50%.

Geschmacksnoten: Strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen, besonders delikater Geschmack. Der Geschmack ist trocken, frisch und samtig.

Curtefranca DOC Weißwein mit der Erwähnung „Vigna“ (Weinberg)

Traubenmischung: Chardonnay (mindestens 50%), Pinot Noir und Pinot Blanc bis maximal 50%.

Die Weine, die diese Auszeichnung erhalten, werden aus Trauben hergestellt, die ausschließlich von einem einzigen Weinberg stammen, dessen Name (Toponym), der auch dem Wein seinen Namen gibt, in der Liste der Ortsnamen in der Region Lombardei eingetragen ist.

Um einen Curtefranca Vigna zu erhalten, muss der Traubenertrag auf 9 t/ha reduziert werden, was zu Weinen mit einem höheren durchschnittlichen Alkoholgehalt und Extrakt als beim Curtefranca Weißwein führt. Vor dem Verkauf müssen sie mindestens drei Monate in der Flasche reifen und dürfen frühestens am 1. September des auf die Ernte folgenden Jahres vermarktet werden.

Curtefranca DOC Rotwein

Traubenmischung: Carmenere und/oder Cabernet Franc mit einem Mindestanteil von 20%. Cabernet Sauvignon (zwischen 10 und 35 %) und Merlot (mindestens 25 %) sind ebenfalls vorhanden. Für die Herstellung von „Curtefranca“ Rotwein dürfen auch rote Trauben von Rebstöcken verwendet werden, die für den Anbau in der Lombardei geeignet sind, und zwar bis zu einem Anteil von maximal 15 %, wobei aromatische Rebsorten ausgeschlossen sind.

Geschmacksnoten: Intensive rote Farbe mit brillanten rubinvioletten Schimmern. Trocken, weinig und fruchtig im Geschmack.

Curtefranca DOC Rotwein mit der Erwähnung „Vigna“

Traubenmischung: Carmenere und/oder Cabernet franc mit einem Mindestanteil von 20%. Cabernet Sauvignon (zwischen 10 und 35 %) und Merlot (mindestens 25 %) sind ebenfalls vorhanden. Für die Herstellung von „Curtefranca“ Rotwein dürfen auch rote Trauben von Rebstöcken verwendet werden, die für den Anbau in der Lombardei geeignet sind, und zwar bis zu einem Anteil von maximal 15 %, wobei aromatische Rebsorten ausgeschlossen sind.

Um einen Curtefranca Rotwein Vigna zu erhalten, muss der Traubenertrag auf 8 t/ha reduziert werden, was zu Weinen mit einem höheren durchschnittlichen Alkoholgehalt und Extrakt als bei den Curtefranca führt. Die Spezifikation sieht eine mindestens 8-monatige Reifung in Holz und einen mindestens 6-monatigen Ausbau in Flaschen vor; sie dürfen frühestens am 1. September des zweiten Jahres nach der Ernte auf den Markt gebracht werden.

MAIN PARTNERS

logo michelin
CNMI Camera Nazionale della Moda Italiana
Porsche Carrera Cup Italia
1000 Miglia

TECHNICAL
PARTNERS

Slow Food
Parmigiano Reggiano
Calvisius
Acqua Panna
San Pellegrino
Valoritalia

EDUCATIONAL
PARTNERS