Weinsorten und Weinzuordnung

Franciacorta, Franciacorta Satèn und Franciacorta Rosé können mit längerer Reifung und Ausbau mehr Persönlichkeit, Komplexität und Raffinesse gewinnen. Dies ist der Fall beim Franciacorta Jahrgangswein und beim Franciacorta Reserve.

Arten von Franciacorta

Dosage

Die verschiedenen Franciacorta-Sorten zeichnen sich durch eine unterschiedliche Dosage des nach dem Degorgieren hinzugefügten Likörs aus und sind daher mit originellen und ausgeprägten Persönlichkeiten ausgestattet:

(Zuckergehalt bis zu 3 g/l, natürlicher Rückstand des Weins) – ist der trockenste der Franciacorta-Reihe.

(Zuckergehalt bis zu 6 g/l) – sehr trocken.

(Zuckergehalt unter 12 g/l) – trocken, aber etwas weicher als der Extra Brut, ist er sicherlich der vielseitigste unter den Franciacorta-Sorten.

(Zuckergehalt 12-17 g/l) – weich, mit einer etwas höheren Dosage als der klassische Brut eignet er sich für eine Vielzahl von Speisen.

(Zuckergehalt 17-32 g/l) – tendenziell halbtrocken.

(Zuckergehalt 32-50 g/l) – halbtrockener Geschmack aufgrund des relativ hohen Zuckergehalts, passt gut zu Desserts.

MAIN PARTNERS

logo michelin
CNMI Camera Nazionale della Moda Italiana
Porsche Carrera Cup Italia
1000 Miglia

TECHNICAL
PARTNERS

Slow Food
Parmigiano Reggiano
Calvisius
Acqua Panna
San Pellegrino
Valoritalia

EDUCATIONAL
PARTNERS