Santa Giulia – Museo della città (Stadtmuseum)

Das Stadtmuseum, das in einem Klosterkomplex langobardischen Ursprungs untergebracht ist, bietet auf einer Ausstellungsfläche von rund 14.000 Quadratmetern ein in Italien und Europa einzigartiges Ausstellungskonzept und –sitz, in einem Umfeld, das eng mit den rund 11.000 ausgestellten Objekten verbunden ist, eine Reise durch die Geschichte, Kunst und Spiritualität Brescias von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart.

Zum Museumskomplex gehören die Basilika San Salvatore, der Nonnenchor, das Oratorium Santa Maria in Solario mit dem Kreuz des Desiderio, die Kirche Santa Giulia aus dem 15. Jahrhundert, der Renaissance-Kreuzgang, die Domus dell’Ortaglia und das Viridarium. In regelmäßigen Abständen finden hier bedeutende Kunstausstellungen statt.

Am 25. Juni 2011 wurde Brescia von der UNESCO mit dem Titel „Die Langobarden in Italien. Orte der Macht (568-774 n. Chr.)“ in die Liste des Welterbes aufgenommen.

Diese Anerkennung würdigt zwei der wichtigsten historischen Realitäten Brescias, die zu den bedeutendsten und am besten erhaltenen langobardischen Zeugnissen des gesamten Staatsgebietes gehören. In der Tat gibt es in Italien sieben Monumentalkomplexe, mit denen die UNESCO die Bedeutung der langobardischen Völker für die Entwicklung der künstlerischen und spirituellen Ausdrucksformen des europäischen Mittelalters hervorhebt, darunter das Denkmalgebiet von Brescia, zu dem der Klosterkomplex San Salvatore – Santa Giulia und das archäologische Gebiet des Capitolium gehören.

Opening hours:

Tuesday to Sunday: 10.00 – 18.00

Closed on non-festive Mondays

Last admission at 16.30

museo di santa giulia
il museo santa giulia
SonstigesMuseen und historische Stätten

MAIN PARTNERS

logo michelin
CNMI Camera Nazionale della Moda Italiana
Porsche Carrera Cup Italia
1000 Miglia

TECHNICAL
PARTNERS

Slow Food
Parmigiano Reggiano
Calvisius
Acqua Panna
San Pellegrino
Valoritalia

EDUCATIONAL
PARTNERS