Daten 2021 Franciacorta

8 Februar 2022

„Nach dem Jahr 2020, in dem wir einen deutlichen Rückgang des Konsums außer Haus zu verzeichnen hatten und versuchten, die Auswirkungen dessen einzudämmen, konnten wir 2021 vor allem ab dem Frühjahr sehr positive Ergebnisse erzielen, obwohl es auf mehreren Märkten noch Einschränkungen gab und die Nachrichten nicht immer beruhigend waren. Die Fähigkeit, die negativen Auswirkungen einzudämmen und die positiven Phasen in vollem Umfang zu nutzen, beruhigt uns auch für die Zukunft hinsichtlich der Qualität und Stärke unserer Herkunftsbezeichnung „.

Die Worte von Silvano Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta, sind voller Zuversicht und Stolz und er hätte sich keinen besseren Start ins neue Jahr wünschen können. Ein echter „Start mit Paukenschlag“, wie ihn nur das Erreichen großer Ziele geben kann: Franciacorta hat die Grenze von 20 Millionen verkauften Flaschen durchbrochen, einen Verkaufsrekord aufgestellt und das Jahr 2021 mit absolutem Wachstumstrend abgeschlossen. 

Ein positives Ergebnis, das Hoffnung und Optimismus weckt, trotz der Unsicherheit, die die ersten Monate des Jahres 2021 geprägt hat, die durch sehr restriktive Bedingungen und die Einschränkungen des HoReCa-Kanals gekennzeichnet waren. Während der März 2020 die düsterste Periode war, da die Ausbreitung der Pandemie Totalschließungen erforderlich machte, was zu einem starken Rückgang führte, war der entsprechende Zeitraum im letzten Jahr von einer völlig anderen Atmosphäre geprägt und eröffnete einen sehr rosigen Viermonatszeitraum: 2021 wies bemerkenswerte Wachstumsraten auf, mit einer Spitze zwischen April und Mai von sogar 200 %.  

Die zweite Jahreshälfte verlief ebenfalls sehr positiv, wenn auch in geringerem Maße, mit deutlich höheren Umsätzen als im Vorjahr, was zu einem Gesamtvolumenwachstum von 28,3 % im Jahr 2021 führte. 

Die allein gegenüber dem Jahr 2020 verzeichneten Wachstumsraten geben natürlich nur einen Teil der Marktentwicklung wieder, wenn man die Besonderheiten des vergangenen Jahres berücksichtigt. Jedoch zeigen auch die Analysen der Veränderungen im Vergleich zum Jahr 2019, in dem es keine externen Faktoren gab, die den Umsatz beeinflussten, ein signifikantes Wachstum mit einer positiven Rate von 15,5 %.

Bei dem bei 10,3% liegendem Export, bestätigt auf Ebene der einzelnen Länder die Schweiz ihre führende Position, mit einem Anteil von 22,2 % an den Gesamtexporten (+22,1 % gegenüber 2020 und +28,5 % gegenüber 2019). Es folgen die Vereinigten Staaten mit 12,4% des Gesamtexports (+71,7% gegenüber 2020 und +8,4% gegenüber 2019), Japan (11,9% des Gesamtexports), Deutschland (8,3% des Gesamtexports) und Belgien (5,4% des Gesamtexports).

Obwohl die Situation noch immer heikel war, wurden im vergangenen Jahr die Schutz- und Werbemaßnahmen in Italien und auf den wichtigsten ausländischen Zielmärkten fortgesetzt. Was Franciacorta nun für 2022 erhofft, ist die Möglichkeit, die Aktivitäten auch in Anwesenheit der Personen dauerhaft wieder aufnehmen zu können, um die zahlreichen Projekte und Neuheiten im Terminkalender voll ausnutzen zu können. Eines der Ziele ist zweifellos die Konsolidierung wichtiger Kooperationen, wie die mit Michelin, der eine führende Rolle spielt: Seit letztem Jahr ist Franciacorta schließlich „Destination Partner“ des renommierten Führers und wird in den nächsten drei Jahren den Rahmen für die Präsentation der Sterne für die italienische Küche bilden. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit fördert Franciacorta auch Projekte, die sich der Ausbildung und der Einbeziehung von professionellen Köchen und Sommeliers widmen, den wahren Vertretern der italienischen önogastronomischen Exzellenz. 

Im Jahr 2022 bestätigt Franciacorta erneut seine wichtigsten Partnerships: Er ist weiterhin Official Sparkling Wine renommierter Veranstaltungen wie der Mailänder Fashion Week der Camera Nazionale della Moda, des mit Spannung erwarteten Rennens 1000Miglia, das durch herrliche Landschaften führt und Konkurrenzkampf, Einzigartigkeit, Schönheit und Leidenschaft miteinander verbindet, und des Versilia Gourmet, das inzwischen seit vielen Jahren ein exklusives, raffiniertes und fantasievolles Ritual ist.   

In der Zuversicht, auch in diesem Jahr 2022 die Emotion von Veranstaltungen in Anwesenheit wieder aufleben lassen zu können, steht das Projekt Festival Itineranti Franciacorta auf dem Programm, das in den Städten Palermo, Mailand und Rom Halt machen wird. Im September findet dann das lang erwartete Festival in Cantina statt, eine Veranstaltung, die seit Jahren nicht nur Touristen aus ganz Italien, sondern auch aus dem Ausland anzieht. Wie immer werden an zwei Wochenenden (10.-11. und 17.-18. September)  die zahlreichen Besucher und Weinliebhaber in den Weinkellereien unserer Region willkommen geheißen, sodass ein Erlebnis in absoluter Sicherheit gewährleistet ist. 

Im Oktober schließlich werden die Franciacorta-Masterclass bei der  Milano Wine Week nicht fehlen, die auch dieses Jahr wieder ein reichhaltiges Programm an Bildungs- und Unterhaltungsangeboten rund um den Wein anbieten wird.

Weiterhin im Mittelpunkt bleiben Forschung und Experimentieren, Themen, die,  zusammen mit der Nachhaltigkeit, Franciacorta schon immer sehr am Herzen lagen. In diesem Zusammenhang werden die zahlreichen, in Zusammenarbeit mit den Universitäten laufenden Studien und die vor Ort durchgeführten Experimente fortgesetzt, die weiterhin unter Anwendungsgesichtspunkten wertvolle Ergebnisse  liefern. Das Konsortium Franciacorta hält es für äußerst wichtig, seine Ressourcen weiterhin in diese Art von Projekten zu investieren und vor allem eine Strategie zu entwickeln, die darauf ausgerichtet ist, die Ergebnisse der akademischen Forschung in konkrete Maßnahmen und Praktiken umzusetzen, die den Winzern bei ihrer täglichen Arbeit zum Schutz und zur Pflege ihrer Weinberge und der biologischen Vielfalt von Nutzen sind. 

Alle Veranstaltungen und Initiativen werden über die immer wichtiger werdenden digitalen Kanäle und sozialen Netzwerke von einer umfangreichen Kommunikations- und Werbetätigkeit für das Produkt und die Region begleitet. Die Planungen zum Influencer-Marketing und die redaktionellen Kolumnen für die verschiedenen, von Franciacorta genutzten Kommunikationskanäle, die 2021  zu überraschenden Ergebnissen geführt und die Region, die heute eines der beliebtesten Reiseziele für ein Wochenende mit gutem Wein, gutem Essen und Entspannung ist, ins Rampenlicht gerückt haben, werden fortgesetzt. 

Lesen Sie auch

MAIN PARTNERS

logo michelin
CNMI Camera Nazionale della Moda Italiana
Porsche Carrera Cup Italia
1000 Miglia

TECHNICAL
PARTNERS

Slow Food
Parmigiano Reggiano
Calvisius
Acqua Panna
San Pellegrino
Valoritalia

EDUCATIONAL
PARTNERS