Italian Talks – edition 2022

9 Februar 2022

Auch in diesem Jahr hat Franciacorta die „Italian Talks“ angeregt, angesichts des Erfolgs der ersten Ausgabe dieser Talkshow, der ersten ihrer Art  in der Franciacorta, in 2021.

Italian Talks ist ein Programm, das das lobenswerte Ziel  verfolgt, den italienischen Spitzenprodukten durch eine Reihe von Interviews eine Stimme zu geben: ein Ort, der dazu gedacht ist, Persönlichkeiten, die das Made in Italy in der Welt repräsentieren, die Möglichkeit zu geben, aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen, was es bedeutet, Italiener zu sein, und in Bezug auf ihre Arbeit die Ideen hervorzuheben, die sich als erfolgreich erwiesen haben und die es ihnen ermöglicht haben, ihre persönlichen Erfahrungen in eine Erfolgsgeschichte zu verwandeln.

Geschichten, die den „Faktor Italianität“ als tragenden Wert haben.

Die Protagonisten bei Italian Talks kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, von der Mode bis zur Technik, von Kultur bis Design. Was diese Persönlichkeiten vereint ist ein Ziel, das zum Imperativ wird: im Namen der Qualität, der Raffinesse, der Eleganz und des Stils ein Produkt zu kreieren.  Eine Philosophie, die sie dem Franciacorta annähert. 

Die Zahlen der ersten Ausgabe sprechen deutlich: Die Interviews der Protagonisten der letzten Edition haben mehr als 260tausend Visualisierungen erhalten, die von der Christmas Edition, die anlässlich der Partnership von Franciacorta mit Michelin organisiert wurde, beinahe verdoppelt wurden,  Franciacorta hatte die Ehre, berühmte Chefköche zu empfangen und zu interviewen, die Italiens Namen in der Welt hochhalten: Enrico Bartolini, Massimo Bottura, Davide Oldani, Nadia Santini und Mauro Uliassi.

Angespornt vom positiven Ergebnis bestätigte Franciacorta die Förderung des Programms, das das Ziel hat, das Wesen des italienischen „Savoir faire“ zu erzählen, ein Konzept, das unsere Seele, die Schönheit unserer Kultur und unserer Identität sehr gut ausdrückt.  Die Exzellenz des „Made in Italy“ ist unsere Visitenkarte, ein stets geschätzter Wert, der uns in der Welt  auszeichnet und die Produkte unseres Landes dank erkennbarer Merkmale wie Finesse und Liebe zum Detail zum Erfolg führt.

Der Journalist Dario Maltese, der die neue Ausgabe im vergangenen Februar mit einem Interview des Unternehmers Maurizio Marinella eröffnete, begleitet die Talkgäste auf der  Entdeckungsreise dieser Szenarien. Marinella, der heute die auf Krawatten spezialisierte Schneiderei der Familie leitet, erzählte eine Geschichte von Leidenschaft und Emotion, die 1914 mit dem ehrgeizigen Plan des Großvaters Eugenio begann, der in Neapel eine kleine Ecke England schaffen wollte. Zu jener Zeit kleidete sich der elegante Mann nach englischer Mode, jedoch mit einem starken Bezug zu Neapel.  Heute ist Marinella eine in der ganzen Welt berühmte, internationale Marke. Die Marinella haben vielen berühmten Persönlichkeiten ihre Krawatten um den Hals gebunden: Schauspielern von gestern und heute, nationalen und internationalen Politikern, italienischen und amerikanischen Präsidenten wie Bush und Clinton, französischen Präsidenten wie Chirac, Sarkozy und adligen Häuptern wie Prinz Charles, dem die eigene Gattin, die Neapel im April 2017 besucht hat, persönlich von ihr ausgewählte Krawatten schenkte. 

Während wir darauf warten, unsere Entdeckungsreise der Italianität in ihren verschiedenen Facetten fortzusetzen, laden wir Sie ein, sich die bereits veröffentlichten Interviews auf dem offiziellen Franciacorta-Youtube-Kanal anzusehen.   

Watch the italian talks playlist

Lesen Sie auch

MAIN PARTNERS

logo michelin
CNMI Camera Nazionale della Moda Italiana
Porsche Carrera Cup Italia
1000 Miglia

TECHNICAL
PARTNERS

Slow Food
Parmigiano Reggiano
Calvisius
Acqua Panna
San Pellegrino
Valoritalia

EDUCATIONAL
PARTNERS